Samstag, 22. Juni 2019


Zeltlager 2019 – letzte Infos

 

Elternbesuche


Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen,
dass Elternbesuche im Zeltlager nicht erwünscht sind.

Fresspakete

In den letzten Jahren haben wir schon intensiv die „Fresspaket Problematik“ erläutert und haben darum gebeten, die Flut der Fresspakete/-kartons einzustellen. In den letzten Jahren hat es wirklich sehr gut geklappt und das hat uns das Lagerleben sehr erleichtert. Vielen Dank dafür!

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder appellieren keine Fresspakete zu schicken.


Vom Zeltlager-Team werden auch keine Pakete mit ins Lager genommen!

Die Kinder werden mit Essen und Getränke bestens versorgt. Weiterhin besteht die Möglichkeit im Bauchladen Getränke und Süßes zum Selbstkostenpreis zu kaufen.

Die Kinder sind mit den geschickten Mengen an Süßigkeiten überfordert, können sich diese nicht einteilen und essen nicht zu den normalen Essenszeiten. Das hat zur Folge, dass Bauchschmerzen vorprogrammiert sind. Außerdem bleibt viel Essen über und muss entsorgt werden.

Besonders hohes Betreuungspotenzial müssen wir bei den Kids leisten, die kein Paket bekommen und Angst haben, dass sie von Ihren Eltern vergessen wurden.

Nebensächlich sind dann die auftretenden Probleme der fehlenden Lagermöglichkeiten, des anfallenden Verpackungsmaterials der Kartons, sowie die Süßigkeitenreste (Ameisen) im Zelt und auf dem Platz.

Appell: Briefe mit lieben Worten sind herzlich willkommen. Auch darüber freuen sich Ihre Kinder!


Überfall-Regelung

Wie auch schon aus den letzten Jahren bekannt, hier noch mal eine Info zu den Überfällen für das Zeltlager St. Marien Biene. Überfaller dürfen erst ab dem 17. Lebensjahr mitfahren.
Unsere Entscheidungsgründe waren/ sind:

˜ Viele wollen lieber das Zeltlager überfallen, als selber mitzufahren, obwohl eine Teilnahme bis einschließlich 16 Jahren möglich ist
˜ Teilnehmer müssen direkt nach dem Überfall in ihr Gruppenzelt zurück, manche Überfäller, die sogar jünger sind, waren in den letzten Jahren somit länger auf den Beinen.
Viele Teilnehmer finden das ungerecht!

Die Überfälle müssen weiterhin bei der Lagerleitung angemeldet (Telefonnummer auf der Rückseite) werden. Für uns wäre es hilfreich, wenn sich eine Person aus der „Überfallergemeinschaft“ dazu bereit erklärt, die Verantwortung dafür zu übernehmen, dass keine unter 17 Jährigen mitgenommen werden. Falls das nicht der Fall sein soll, werden wir uns gezwungen , diese bei einem Überfall vom Zeltlagerplatz zu verweisen. Die verantwortliche Person spricht die Überfallzeit mit der Lagerleitung ab und sorgt dafür, dass die vereinbarte Zeit eingehalten wird.
Denn die Überfälle sollen für die Kids, das komplette Zeltlagerteam und die Überfäller Spaß bringen und nicht in Stress ausarten. Schließlich ist ein Überfall nur ein (vielleicht auch mehr J ) Highlight in den 10 Tagen Zeltlager.
Wir weisen darauf hin, dass seitens der Kirchengemeinde keine Haftung für Personen- oder Sachschäden der ÜberfällerInnen in Bezug auf die Teilnahme am Überfall übernommen wird. Die Teilnahme am Überfall erfolgt auf eigene Gefahr. Im Rahmen unseres Hausrechtes behalten wir uns vor, auch einen Platzverbot auszusprechen.

Handy / Facebook
Handys sind im Zeltlager nicht erwünscht! Des Weiteren verweisen wir auf die Ausführungen auf dem Elternabend. Alles Weitere können Sie auf unserer Homepage nachlesen.

Abfahrtszeiten:
Die Abfahrt zum Zeltlager ist am Freitag, 05.07.2019, am Gemeinschaftshaus.
Dieses Jahr gibt es wegen der großen Teilnehmerzahl wieder zwei Abfahrtszeiten, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Folgende Gruppen fahren um 11:00 Uhr:

1) Alessa Berend, Megan Möller, Elana Möller, Marit Sanders
2) Nick Hegemann, Bernd Scheper, Felix Holtgers, David Christoph, Mika Niehoff, Thomas Krull
3) Leonie Krummen, Nadine Krull, Marlene Hofschröer
4) Marvin Tholen, Maik Aßmuth, Markus Krummen, Tim Christoph, Florian Surmann
5) Sophia Heinen, Benita Ungrun, Verena Polker, Lilly Hofschröer
 6) Jakob Surmann, Simon Lüttel
Folgende Gruppen fahren um 12:00 Uhr:

7) Jan Sabelhaus, Pascal Robben
8) Aileen Surmann, Kira Nünning, Michelle Borker, Jana Sunder
9) Dennis Kotte,  Patrick Gels
10) Christina Höke, Franziska Lüttel, Sabrina Diekamp Eileen Franzke, Julia Sebastian
11) Jonas Spiekermann, Nils Terborg, Steffen Anders


Die Gruppenleiter sammeln noch vor der Abfahrt den Briefumschlag mit Versichertenkarte, Impfbuch, (Ersatzfahrradschlüssel) und ggf. ständig benötigte Arzneimittel ein. Bitte halten Sie diese griffbereit.
Wenn dann das Gepäck verstaut ist, werden sich die Gruppen nach dem Reisesegen auf den Weg machen.
Das Gepäck wird per LKW direkt zum Zeltplatz gebracht. Das Gepäck ist spätestens um 12:00 Uhr abzugeben!
WICHTIG: Binden Sie keine Gepäckstücke zusammen! Die Verbindungsbänder werden von uns wieder durchgeschnitten, da das Verladen des Gepäcks ansonsten nicht möglich ist! Außerdem ist es insbesondere für die jüngeren Teilnehmer äußert schwierig das eigene Gepäck vom Ablageplatz bis zum eigenen Zelt zu tragen, wenn dieses zusammengebunden ist.

Verkehrssicheres Fahrrad
Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass das Fahrrad auf Herz und Nieren geprüft wird und verkehrssicher ist. Das Material für größere Reparaturen, die während des Zeltlagers gemacht werden, muss Ihnen nach Ende des Zeltlagers in Rechnung gestellt werden. Eine Checkliste finden sie auf der Homepage im Downloadbereich.

Krankheiten vor dem Zeltlager
Eine wichtige Bitte an die Eltern: Schicken Sie Ihre Kinder nur gesund mit ins Zeltlager! Sollte Ihr Kind kurz vor dem Zeltlager an einer ansteckenden Krankheit leiden (insb. Magen-Darm-Virus) oder die Krankheit erst kurz vor dem Zeltlager ausgeheilt sein, lassen Sie Ihr Kind bitte noch zwei bis drei Tage zum Auskurieren zu Hause! Ihr Kind kann selbstverständlich ins Zeltlager nachkommen! Bedenken Sie bitte, dass insbesondere im Zeltlager die Übertragungswege für solche Krankheiten sehr kurz sind.

Lager-Adresse und Homepage (www.zeltlager-holthausen-biene.de)
Während des Zeltlagers haben Sie wieder die Möglichkeiten ein wenig an unserem Zeltlager Leben teilzunehmen. Wir werden ab und zu Eindrücke auf unserer Homepage veröffentlichen
www.zeltlager-holthausen-biene.de. Gerne können Sie auch Ihrem Kind einen Eintrag im Grüßebuch hinterlassen. Wir versuchen alles weiterzuleiten bzw. an unserem Schwarzen Brett im Lager aufzuhängen.
Wir freuen uns auch über Post auf dem herkömmlichen Weg. Unsere Adresse lautet:

                          Zeltlager St. Marien Biene
                                   Zeltlager St. Marien Biene
                          [Name des Kindes]
            Familie Einhaus
            Fleerweg 2,
            49779 Oberlangen                               

Zeltlagerhandy für Notfälle
Sie erreichen uns im Zeltlager unter folgender Handynummer: 0151 - 510 308 31
Bitte nutzen Sie diese Nummer nur in wirklichen Notfällen!

Rückkehr
Am Montag, den 15.07.2019 geht das Zeltlager zu Ende. Wir starten gegen 11.00 Uhr am Zeltplatz, sodass wir am späten Nachmittag wieder in Holthausen-Biene ankommen werden. Das Gepäck finden Sie am Gemeinschaftshaus! Abbauhelfer sind ab 09:30 Uhr am Platz herzlich willkommen.
Falls Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte einfach an die GruppenleiterInnen Ihres Kindes.

Wir freuen uns wieder auf 10 spannende Tage…

Die Lagerleitung (Jannis, Christian, Laura und Mareike), der TS, die Küche, und die GruppenleiterInnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier bitte den Kommentar eintragen. Kommentar schreiben als "Name/URL" auswählen.