Dienstag, 28. Mai 2024

PACKLISTE FÜR'S Zeltlager

*Hier eine Packliste zum Ausdrucken* 

Die Kleidung der Teilnehmer*innen kann im Zeltlager auch einmal dreckig

werden. Bitte daher nicht unbedingt die neusten Sachen einpacken. Außerdem ist

es hilfreich, wenn alle Sachen, soweit möglich oder notwendig, mit Namen versehen

sind, damit sie während der Freizeit zugeordnet werden können. Medikamente,

soweit ärztlich verordnet, bitte vor der Abfahrt direkt bei der Lagerleitung mit

Namen und Dosierung übergeben.



Folgende Dinge sehen wir im Zeltlager nicht gerne und sollten zu Hause bleiben:

Ø  Radio, Musikboxen, Nintendo DS u.ä. Dinge

Ø  Messer, sowie alle anderen Verteidigungsgegenstände

Ø  Handy: Wir empfehlen kein Handy mitzunehmen. Bei Verlust oder Schäden an den Geräten übernimmt das Zeltlager keine Haftung. Im Notfall haben die Gruppenleiter und die Lagerleitung ein Handy.

Ø  Campingstühle (werden von uns nicht mehr verladen!)



Unsere Bitte an die Erziehungsberechtigten: 

Bitte packt mit den Kindern zusammen den Koffer/die Taschen. Dann Wissen die Kinder wo alles zu finden ist. Außerdem Könnt Ihr die Packliste mit den Koffer legen, dann wissen die Kinder was alles wieder mit nach Hause muss. 😉

Freitag, 3. November 2023

Donnerstag, 5. Oktober 2023

Zeltlager 2024



Der Termin für das Zeltlager 2024 steht fest: 

Wir starten am Freitag, 28.06.2024  (Aufgrund des verschobenen Ferienanfangs in 2024 beginnt das Zeltlager am 1. Freitag in den Ferien).

Die Rückfahrt aus dem Zeltlager wird dann am Montag, 08.07.2024 sein. 

Bitte denkt bei den Urlaubsplanungen daran, das wir gerne den Teilnehmer*innen und Gruppenleiter*innen 10 ganze Tage Zeltlager gönnen wollen. 







Dienstag, 25. Juli 2023


 Danke für ein schönes Zeltlager 2023


Ein Zeltlager wäre ohne die vielen Unterstützungen und helfenden Hände aus Holthausen-Biene gar nicht möglich. Angefangen von Transportmittel, Sachspenden, Geldspenden, Zeitspenden und organisatorischen Hilfen könnte das Zeltlager nicht funktionieren. Herzlichen Dank an allen Helferinnen und Helfern die Hintergrund und Vordergrund so viel Zeit und Mühen investieren,  dass 78 Kinder ein schönes Zeltlager hatten. Dank an die 27 Gruppenleiter*innen, vier Küchenfrauen und die vier Männer im technischen Stab (TS). Besonderen
Dank an das Lagerleitungsteam: Laura Höke, Megan Möller und Jan Sabelhaus und Diakon Christian Eilers. Ihr seit alle ein tolles Zeltlager-Team!

Nach dem Zeltlager ist vor dem Zeltlager!

                           Bis zum Zeltlager 2024 noch: Tage 

Daher schon jetzt den Termin für das Zeltlager 2024 vormerken: Freitag, 28.06.-08.07.2024. (Aufgrund des verschobenen Ferienanfangs in 2024 beginnt das Zeltlager am 1. Freitag in den Ferien. Bitte bei den Urlaubsplanungen 2024 berücksichtigen). 

Sonntag, 16. Juli 2023

Zusammenfassung der Tage 7-9

 Heute am vorletzten Tag des Zeltlagers ist uns aufgefallen, dass wir kaum Zeit hatten ausführlich vom Zeltlager zu berichten. Es war so viel was uns auf Trab gehalten hat, dass erst jetzt Zeit dafür ist etwas zu erzählen.

Am Donnerstagmorgen starteten die Teilnehmer*innen und ihre Leiter*innen mit einem stärkenden Frühstück in den Tag. Nach den Diensten packten alle ihre Taschen zusammen und machten sich auf den Weg zu ihrem individuellen Ziel für den Ausflugstag. Einige Gruppen verbrachten diesen in Schwimmbädern / Freibädern, andere gingen gemeinsam ins Kino oder gemütlich zusammen essen. Am Abend trudelten nach und nach alle Leiter*innen mit ihren Kindern wieder auf dem Zeltplatz ein. Nach dem Abendessen machten sich die Leiter und die ältesten Teilnehmer auf den Weg, um die alljährliche Nachtwanderung vorzubereiten. Nach einigen kleinen Schrecken ging es für alle Teilnehmer*innen müde ins Bett.

Am Freitag begann der Chaostag mit staunenden Gesichtern der Teilnehmer*innen. Alle Leiter*innen hatten eine lustige Aufgabe, die sie den ganzen Tag bestreiten mussten. Am Vormittag wurde das Spiel "Meine Gruppe kann" gespielt, bei welchem die Gruppenleiter*innen ihre Kinder einschätzen und ins Spiel schicken konnten. Nach einem leckeren Mittagessen ging es für alle Teilnehmer*innen und Leiter*innen nach Neuenhaus zu dem Gruppenleiter-Suchspiel. Die Zeltgruppen hatten die Aufgabe die versteckten und verkleideten Leiter*innen zu finden. Am Abend gab es noch eine Überraschung für alle. Jeder durfte sich bei einem Eiswagen zwei Kugeln Eis aussuchen! Die ältesten Teilnehmer hatten diesen Abend mit ihren Leitern den Alftag und verbrachten den Abend in Nordhorn.

Der Samstagmorgen begann mit einem entspannten Gruppenvormittag. Einige Gruppen spielten Spiele, andere bastelten sich Perlenarmbänder. Bei den Jungsgruppen war die Wasserbombenschleuder sehr beliebt. Nach dem Lieblingsessen, Kassler mit Kartoffelbrei und Sauerkraut, vieler Teilnehmer*innen, Leiter*innen und auch der Lagerleitung, fand am Nachmittag das Räuber-Banken-Spiel statt. Leider wurden wir am Abend vom Regen überrascht, sodass sowohl die Lagerrunde als auch der Gottesdienst ausfallen mussten. Davon ließen wir uns aber nicht aufhalten, sodass alle in ihrem Zelten einen schönen Abend verbrachten. In der Nacht wurden wir noch von einem Überfall überrascht, bei welchem wir alle unserer drei Wimpel erfolgreich verteidigen konnten.

Etwas verschlafen und etwas später als sonst starteten wir heute Morgen in den Sonntag. Am Vormittag konnten sich alle Gruppen bei dem Spiel "Wetten, dass..." unter Beis stellen. Am Nachmittag wurden noch das Lagergericht und die Festuskrönung abgehalten. Jetzt sind gerade alle Teilnehmer*innen und Gruppenleiter*innen am Abendessen. 

Wir freuen uns noch auf eine schöne Lagerrunde heute Abend und hoffen auf gutes Wetter zum Abbauen am morgigen Tag!